2014 06 01 20 46 02 vorschau zecken gefahr aus dem wald planet e zdfmediathek zdf mediathek"planet e." macht sich in Deutschland und den USA auf die Suche nach den wahren Ursachen der Zeckenplage und erklärt, wie gefährlich Zecken wirklich sind. Forscher in Amerika haben entdeckt, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen der Zunahme von Weißwedelhirschen und der Anzahl der Zecken. Diese benutzen die Wildtiere als Wirte, trinken ihr Blut und lassen sich dann auf den Boden fallen. Dort wiederum werden ihre Larven vor allem von Mäusen weiterverbreitet, infizieren sich durch sie mit Erregern und können so für den Menschen, der mit ihnen in Berührung kommt, gefährlich werden. Gelten die amerikanischen Forschungsergebnisse auch bei uns? Ist die Zunahme der Rehpopulationen in deutschen Wäldern mit dafür verantwortlich, dass es bei uns so viele Zecken gibt?

 

Wissenschaftler sammeln dafür immer mehr Indizien: An der Universität Karlsruhe erforscht der Australier Trevor Petney das Verhalten und den Lebensraum der Zecken. Vor allem im Frühjahr sind die Blutsauger aktiv, bei sonnigem Wetter und wenn es nicht zu heiß ist. Viele Faktoren sprechen dafür, dass uns die Zecken in Zukunft noch mehr plagen werden und auch, dass viele Ursachen für die Zeckenexplosion menschengemacht sind.

 

Das Thema "Zecken" im ZDF

Beitrag aus der ZDF Mediathek vom 30.Mai 2014.

Der Beitrag dauert ca. 2:48 Minuten, oder als Flash Beitrag.

 

Der Hauptfilm vom 01.06.2014, (Dauer ca.28 Minuten)

 

 

 
Zitat des Tages..

Impressum | Kontakt | Newsletter | Rezepte